Blue Flower

Sicherlich ist das Wichtigste an einer Fotografie die bildhafte Darstellung. Man kann sich darüber streiten, ob eine Fotografie einen Titel braucht. Ich bin der Meinung, dass eine Fotografie durch einen Titel an Aussagekraft gewinnt. Der Titel kann eine Erklärung geben, kann den Betrachter führen, kann kommentieren und er kann vor allem die Aussage des Bildes verstärken.

Probiere es einfach einmal aus.

Suche Dir eines Deiner Lieblingsfotos und suche dafür verschiedene Titel. Bleibe erst einmal spontan, schreibe !alles! auf, was Dir einfällt. (Bitte keine "Schiff auf dem Mittelmeer vor Mallorca" ;-)

Warte einige Tage und gehe dann die gefundenen Titel durch und sortiere aus.

Kannst Du Beziehungen zwischen Fotografie und Titel erkennen? Lässt sich die Bildaussage steigern?

Teste die gefundenen Titel mit verschiedenen Betrachtern. Welche Wirkungen entfalten die Titel bei diesen Personen? Wird Deine Intension richtig verstanden?

Übrigens mein Titel für das Bild oben: "David und Goliath".

Ein gutes Beispiel für das Zusammenwirken von Bildinhalt und Titel findest Du beim Sieger des 13. Berliner Fotomarathon. Der Obertitel für die Serie lautet "Was für eine Überraschung". Auf den Fotos ist der Sitz des deutschen Bundespräsidenten zu sehen. Die einzelnen Bildtitel siehst Du beim Ansehen der Fotos. Hier viel Spass beim assoziieren.

(c) 2012 Siegfried Kürschner - fotografisch-sehen-lernen.de

 

  Ich möchte, dass diese Webseite so gut wie möglich funktioniert. Bitte melde defekte Links und andere Fehler hier.
* Das ist ein Affiliate-Link. Wenn Du darüber etwas kaufst, erhält fotografisch-sehen-lernen eine kleine Provision, Du zahlst aber keinen Cent mehr.
 Hinweis nach EU-Recht: Diese Webseite benutzt coockies um die Webseitenbenutzung komfortabel zu machen. Mit der Nutzung der Webseite stimmst Du der Benutzung von coockies zu. (Mehr Informationen hier)