Blue Flower

 Foto
(Rubjerg Knude Leuchtturm, nördliches Jütland, Dänemark - Foto: Elisabeth Coelfen/Dreamstime)

Kieron Connolly neues Buch "Abandoned Places" mit Fotografien von mehr als 100 ehemals benutzten und oft eleganten Gebäuden gibt eine unheimliche Vorstellung davon, wie die Welt aussehen könnte, wenn die Menschheit verschwunden ist. Connolly schaft stimmungsvolle, stilisierte Bilder einer Zeit, wenn die Natur die vom Menschen gestaltete Welt zurückerobert hat.

 Foto

Das Fotoprojekt "Food Not Food" der amerikanischen Grafik-Designerin Kristina Lechner war von ihr als Kreativ-Übung gedacht. Je tiefer die Auseinandersetzung mit den Objekten ging, um so mehr Spaß machte es ihr. Kristina erklärt, sie kann nicht kochen, schätzt aber gut zubereitete Gerichte und sieht Lebensmittel als Kunstform. So würde es einem auch gehen, wenn man in die künstlichen Leckereien beißt.

 Foto

Der Fotografen Bruce Boyd wurde in Südafrika geboren und ist fasziniert von Eis.
Sein Foto-Projekt „0°“ ist eine Studie der Transformation und der Verzerrung von Gegenständen, wenn sie in einem großen Eisblock für Monate gefangen sind. In diesen Beispielen nahm er Blumen als Hauptmotiv seiner Beobachtungen. Seine Freundin, die Künstler Tharien Smith, hat die Blumen angeordnet und Bruce beobachtete mit der Kamera die Veränderungen.

 Foto

Der Fotograf Nate Hill erzeugt mit seinem Fotoprojekt "Twisted Landscapes" vor unserem Auge surrealistische Landschaften.

 Still-Markus Berger
(c) Screen Markus Berger

UV Fotografie ist eine besondere Art mit Licht zu malen. Reflektierende Substanzen werden mit ultravioletten Licht zum Leuchten angeregt. Was alles möglich ist, zeigen die Tipps in dem Video von Markus Berger. Die Vielfalt seiner Ideen ist beeindruckend und gut nachvollziehbar.

E Book Produktfotografie

Die vorliegende Anleitung soll Ihnen die wichtigsten Tipps zum Thema „Produktfotografie“ vermitteln und einen guten Einstieg ermöglichen. Ich schöpfe dabei aus meiner über 30-jährigen Berufserfahrung als Still-Life-Fotograf und möchte Ihnen einen Einblick in die Grundzüge meiner Arbeit liefern: Den hier vorgestellten Musteraufbau verwende ich täglich – mit ihm lassen sich fast alle Aufgaben lösen. (Eberhard Schuy)

screenshot
(Screenshot)

In diesem Video-Tutorial zeigt Euch der Stilllifefotograf Eberhard Schuy, wie er von einer Bildidee, über das Scribble zum fertigen Bild kommt.

screenshot

Immer wenn ein Produkt nicht nur als reine Sachaufnahme dargestellt wird, wenn der Gegenstand aus dem täglichen Kontext herausgelöst wird, dann wird das Objekt zum alleinigen, bildbestimmenden Element. Dann ist auch Eberhard Schuy in seinem Element.

Bild
(Bild: kwerfeldein.de)

"15 Tipps für mehr Foto-Kreativität" von Patricia Dries auf kwerfeldein.de bietet eine interessante Aufstellung an Tipps, um das eigene kreative Loch zu überwinden oder gar nicht erst entstehen zu lassen. 

Besonders gefallen mir die Tipps:

1. Kleines Notizbuch (finde ich besser als einen Ordner auf der Festplatte).

2. Mit anderen Fotografen austauschen / fotografieren.

3. Eine Auszeit von Fotoportalen nehmen.

5. Starte ein Experiment (verlasse Deine Komfortzone).

6. Nimm Dir Zeit, neu zu entdecken und zu sehen.

8. Starte ein längeres Projekt. Es erfordert intensivere Auseinandersetzung mit der Idee und der Umsetzung.

12. Verabschiede Dich von dem Gedanken, dass Du eine bessere Ausrüstung brauchst.

14. Gute Fotos brauchen oft Zeit, Übung und viele Versuche.

"15 Tipps für mehr Foto-Kreativität" - auf kwerfeldein.de weiterlesen.

 Matthias Jung

"Weltverklärer sind wir alle.
Und wir sind alle Künstler an unserem eigenen Weltbild.
Was bleibt uns auch anderes übrig?
Immer machen wir das, was uns umgibt, zu unserem seelischen Außenposten.
Wir können gar nicht anders.
Es lohnt sich, das ab und zu bewusst zu tun. Ich mache Collagen."
Matthias Jung

Picasso Foto

Er war einer der größten Bildkünstler des 20. Jahrhunderts. Deshalb verwundert es nicht, dass Picasso von der noch jungen Kunst der Fotografie fasziniert war. Und umgekehrt - auch die Fotografie von ihm.

Arte zeigt am 31.07.2016 um 13:10 Uhr den Dokumentarfilm "Picasso im Blick der Fotografen" aus dem Jahr 2012.

Der Dokumentarfilm ist zusätzlich vom 31.07 bis 08.08.2016 auf Arte+7 verfügbar.

Sendung trotzdem verpasst? Dann hilft vielleicht dieser Tipp.

 mediathekview

Das Programm MediathekView stellt einen Überblick über alle Mediathek-Inhalte der öffentlich-rechtlichen Sender zur Verfügung. Dabei sind ARD, ZDF, Arte, 3sat, Phoenix, DW, KiKA, die Regionalsender NDR, WDR, MDR, HR, SWR, RBB, SR und BR, sowie ORF und SRF. Die Open-Source-Software leistet gute Dienste bei der Suche und als Download-Assistent. So kann ganz einfach auf vergangene Sendungen zugegriffen werden.

Foto
Foto: (c) Peter Untermaierhofer

Foto Kühlturm
Foto: (c) Peter Untermaierhofer

Anthony Lau
(c) Anthony Lau

Die Zeitschrift National Geographic hat die besten Reisefotografen des Jahres 2016 gekürt. Selbst für etablierte Fotografen sind diese Gewinnerfotografien eine Überraschung. Die Bilder zeigen viele magischer Eindrücke aus der ganzen Welt, ob von Hobbyfotografen oder vom Profi.

 Foto

In ihrer Fotoserie Meine Ängste zeigt uns die polnische Fotografin Malgorzata Sajur eine Zusammenfassung ihrer persönlichen Ängste und Sorgen in Schwarz und Weiß Fotografien. Ihre Arbeiten bestehen aus zwei Fotos: die eine auf der linken Seite stellt eine Frau dar, wärend auf der rechten Seite uns die Möglichkeit bietet, eine Landschaft zu betrachten. Beide sind natürlich verknüpft.

  Ich möchte, dass diese Webseite so gut wie möglich funktioniert. Bitte melde defekte Links und andere Fehler hier.
* Das ist ein Affiliate-Link. Wenn Du darüber etwas kaufst, erhält fotografisch-sehen-lernen eine kleine Provision, Du zahlst aber keinen Cent mehr.
 Hinweis nach EU-Recht: Diese Webseite benutzt coockies um die Webseitenbenutzung komfortabel zu machen. Mit der Nutzung der Webseite stimmst Du der Benutzung von coockies zu. (Mehr Informationen hier)