Blue Flower

foto
(Foto: Stefano Cerio)

Freizeitparks leben von Menschenmassen und Trubel. Der italienische Fotograf Stefano Cerio besucht sie mit Vorliebe, wenn sie geschlossen sind. Und lichtet sie so ab, wie sie die meisten noch nie gesehen haben. Stefano Cerio lebt und arbeitet in Rom und Paris. Er begann seine Karriere als Fotograf im Alter von 18 Jahren und arbeitete für die italienischen Wochezeitung L'Espresso. Seit 2001 ist sein Interesse allmählich auf die explorative Fotografie und das Video gerichtet.

 

(Video (c) Deutsche Welle)

Interessant sind auch die am Tage entstandenen Fotografien des Projektes "Chinese Fun".

Foto
(Foto: Stefano Cerio)

Mehr von Stefano Cerio auf seiner Webseite.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

  Ich möchte, dass diese Webseite so gut wie möglich funktioniert. Bitte melde defekte Links und andere Fehler hier.
* Das ist ein Affiliate-Link. Wenn Du darüber etwas kaufst, erhält fotografisch-sehen-lernen eine kleine Provision, Du zahlst aber keinen Cent mehr.
 Hinweis nach EU-Recht: Diese Webseite benutzt coockies um die Webseitenbenutzung komfortabel zu machen. Mit der Nutzung der Webseite stimmst Du der Benutzung von coockies zu. (Mehr Informationen hier)