Blue Flower

 Foto
(Shadait, Escort, 2016)

Julia Fullerton-Batten sagt über ihr Projekt: "In diesem Projekt untersuche ich das Leben von weiblichen Sexarbeiterinnen, Frauen, die ihren Lebensunterhalt verdienen, indem sie ihre Körper als Eskorte, Domina, Pornodarstellerinnen, Web-Cam und Live-Sex und Peep-Darsteller, Striptease, Lap-Dance-Künstler oder sexuell nutzen Surrogate als Therapie für Kunden und Transgender. Meine Modelle haben eine Vielzahl von kulturellen Hintergründen und sind von verschiedenen Ethnien."

 

„The Act“ markiert einen Wendepunkt im Schaffen der deutsch-britischen Fotografin. Der surreal reale Look, die cineastische Licht-setzung, die theaterhafte Inszenierung – all das atmet Kontinuität, verweist auf frühere Arbeiten. ... Doch anders als in den meisten ihrer anderen elf Bilderzyklen, die sie seit ihrem Fotokunstdebüt 2005 geschaffen hat, sind die Protagonistinnen hier nicht Platzhalter eines gesellschaftlichen oder individualpsychologischen Phänomens. Vielmehr stehen die Frauen in den bühnenartig ar-rangierten Szenenbildern für sich selbst und ihre eigene Geschich-te. „The Act“ ist damit so etwas wie eine „Staged Documentation“, eine inszenatorische Dokumentation. (digit.de)

Foto
(Lola Marie, Escort, 2016)

Foto
(Morrigan Hel, Dominatrix, 2016)

Foto
(Jaye Rose, Webcam Girl)
(Alle Fotos: Julia Fullerton-Batten)

Mehr von Julia Fullerton-Batten auf der Webseite, Facebook und hier.

(via digit.de)

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

  Ich möchte, dass diese Webseite so gut wie möglich funktioniert. Bitte melde defekte Links und andere Fehler hier.
* Das ist ein Affiliate-Link. Wenn Du darüber etwas kaufst, erhält fotografisch-sehen-lernen eine kleine Provision, Du zahlst aber keinen Cent mehr.
 Hinweis nach EU-Recht: Diese Webseite benutzt coockies um die Webseitenbenutzung komfortabel zu machen. Mit der Nutzung der Webseite stimmst Du der Benutzung von coockies zu. (Mehr Informationen hier)